Winter Wonderland: Let’s go drifting! (Volvo V90 Cross Country)

Einmal ins Winter-Wonderland, bitte!

Da bin ich nun. Angekommen in Berchtesgaden. Überwältigt von dieser wahnsinnig schönen, verschneiten Landschaft. Unendliche Weite, wohin das Auge reicht. Riesige Berge, über die kleine und kurvige Straßen führen. Ab und an ein paar urige Holzhütten im typisch bayrischen Stil. Ich kann mich gar nicht satt sehen.

Natürlich brauche ich für diese Wetterverhältnisse auch das passende Auto. Und das habe ich definitiv: einen Volvo V90 Cross Country!

Und damit der Kombi auch nicht im Schnee stecken bleibt, hat er ordentlich Power unter der Haube. Der 2,0 Liter Reihenvierzylinder mit Direkteinspritzung und Turbolader leistet 320 PS und stemmt 400 Newtonmeter Drehmoment auf alle vier Räder. Übertragen wird die Kraft per Acht-Gang-Automatik.

Auf trockenem Untergrund schafft es der fast zwei Tonnen schwere Volvo in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo und der Vortrieb endet erst bei 240 km/h.

Im verschneiten Berchtesgaden sind diese Leistungsdaten jedoch gänzlich unwichtig. Hier geht es stattdessen viel mehr um Grip und offen gesagt auch um Bodenfreiheit. Und davon hat der V90 CC reichlich.

Er geht nämlich fast als Geländewagen durch. Erkennbar ist das an dem höhergelegten Fahrwerk im Vergleich zum V90 und der deutlich ausgestellten Radhäuser.

Das mache ich mir zunutze und biege auf eine kleine Straße ab, die zu einem zugefrorenen See führt. Hier mache ich Rast und nutze die Zeit für eine Drifteinheit – und auch eine kurze Schneeballschlacht darf natürlich nicht fehlen.

Und er bleibt trotzdem ein V90 mit all seinen Vorzügen, wie dem umfangreichen Sicherheitskonzept und dem fast gigantischen Kofferraum. Apropos Kofferraum: Bei aufgestellter Fondsitzreihe passen 560 Liter in das Heck des Schweden-Kombis – legt man die Sitzlehnen um, so schluckt der Volvo V90 Cross Country satte 1.526 Liter.

Mit diesem Volumen kann man ganz entspannt in den Skiurlaub fahren. Und die Skier passen auch locker in den Wagen, der insgesamt fast fünf Meter lang ist.

Der V90 Cross Country sieht sportlich, schnittig und modern aus, trotz seiner voluminösen Ausmaße. Verbrauchstechnisch muss ich doch ein bisschen schmunzeln, denn den kombinierten Normverbrauch von 7,7 Liter kann der Schwede eigentlich gar nicht schaffen – dagegen sprechen sowohl die Leistung von 320 PS, als auch sein Gewicht von fast zwei Tonnen. Für den Winter ist der V90 Cross Country hingegen der perfekte Begleiter – egal ob zum Skifahren oder zum Einkaufen – der große Schwede bahnt sich seinen Weg auch durch unwegsames Gelände.

 

  • Modell: Volvo V90 Cross Country T6 AWD PRO
  • Motor: Reihenvierzylinder
  • Getriebe: Geartronic Achtgang-Automatik
  • Hubraum (cm³): 1969 cm³
  • Leistung: 320 PS (235kW)
  • max. Drehmoment: 400 Nm bei 2200-5400 U/Min
  • 0 – 100 km/h: 6,3 Sekunden
  • Kofferraum:  560 Liter
  • Grundpreis: ab 66.600 Euro
  • Preis Testwagen: ab 83.410 Euro

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.