Nach der Limousine kommt nun auch der Kombi: Der BMW 5er Touring

Im März feiert der 5er Touring auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf sein Debut. Natürlich ist auch für den Kombi alles erhältlich, was BMW schon für die Limousine bereithält. Zum Verkaufsstart hat der Kunde vier Motoren zur Wahl – für zwei davon gibt’s auch den intelligenten Allradantrieb xDrive – weitere Varianten werden im Lauf des Jahres nachgereicht. Aber schauen wir doch mal, was neu ist am 5er Touring. BMW setzt bei seinem Business-Kombi der fünften Generation voll auf Gewichtsreduzierung. So sind die Längsträger der Radaufhängung und die Heckklappe jetzt aus Aluminium – das trägt dank einer optimierten Aerodynamik auch zur Senkung des Verbrauchs und der Emissionen bei. Serienmäßig bekommt der Käufer eines 5er Touring eine Hinterachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung. Gegen Aufpreis gibt es die Dynamische Dämpfer Control, Adaptive Drive mit aktiver Wankstabilisierung, die Integral-Aktivlenkung und ein um 10 Millimeter tiefergelegtes M-Sportfahrwerk.

Optisch ist der Touring natürlich an die Limousine angelehnt. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer reichen zur BMW-Niere, eine lange Dachlinie mündet in stark geneigten D-Säulen und am Heck gibt es einen Dachspoiler und prägnante L-förmige Heckleuchten.

Aber für einen Kombi ist natürlich insbesondere sein Fassungsvermögen von Bedeutung. Das Interieur ist selbstverständlich von dem der Limousine nicht zu unterscheiden, der Kofferraum hingegen schon. In den Gepäckraum passen 570 bis 1.700 Liter und die Fondsitzlehne ist im Verhältnis 40:20:40 teilbar – übrigens per elektrischer Fernentriegelung aus dem Kofferraum. Dazu lässt sich BMW-typisch das Heckfenster separat öffnen und die Heckklappe öffnet und schließt serienmäßig elektrisch – auf Wunsch auch berührungslos. Zusätzlich sind die Laderaumabdeckung und das Gepäcktrennnetz in separaten Kassetten untergebracht, die sich in passenden Aussparungen unterhalb des Gepäckraumbodens verstauen lassen.

Zum Marktstart im Juni bietet BMW zwei Benziner und zwei Diesel zur Auswahl. Der 530i mit 8-Gang Automatik leistet 252 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt in 6,6 Sekunden auf 100 km/h. Darüber rangiert der 540i xDrive, den es nur mit Allradantrieb gibt und der 340 PS und 450 Newtonmeter stemmt. Beide Benziner schaffen 250 km/h Spitze. Als Diesel stehen der 520d mit 190 PS und serienmäßigem Handschaltgetriebe und der 530d mit 265 PS und wahlweise mit Allradantrieb zur Verfügung. Die Preise starten bei 48.050 Euro für den 520d.

 

 

Fotos: BMW

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.